• Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen.

    Friedrich Dürrenmatt
  • Leitungscoaching

    Führung und Leitung von Teams, Abteilungen und Organisationen sind – gerade auch in der Sozialen Arbeit – zunehmend zu eigenständigen, professionellen Tätigkeiten geworden. Diese werden weniger von dem Wissens- oder Erfahrungsvorsprung im jeweiligen Fachgebiet als vielmehr von Kenntnissen und Kompetenzen der Koordination von Abläufen und im Management von Veränderungsprozessen bestimmt. Coaching richtet sich daher vor allem an Menschen mit Leitungs- und Steuerungsfunktionen in einer Organisation oder in Teilbereichen wie Arbeits- oder Projektteams.

    Coaching ist im Vergleich zur Supervision stärker zielorientiert und integriert auch trainierende Anteile der Weiterentwicklung von Rollen und Funktionen. Im Coaching erfolgt Beratung nicht nur durch Reflexion, sondern bei Bedarf auch durch individuelles Training, durch Vermittlung theoretischen Wissens und fachliche Unterstützung.

    Das Coaching von Führungskräften verfolgt das Ziel der Weiterentwicklung und Erhöhung von Leistungsfähigkeit, Arbeitszufriedenheit, Effektivität und Erfolg der gesamten Organisation.